Wissenstest 2017

img_20171118_1515401527408373.jpg

Am Samstag den 18.11.2017 fand in der Feuerwehr Holzkirchen wieder der Wissenstest für die Jugendfeuerwehr im Landkreis Miesbach statt. In drei Blöcken wurden über 160 Teilnehmern von den Ausbildern des Kreisfeuerwehrverbands Miesbach unterrichtet und geprüft.

Das Thema in 2017 umfasste die persönliche Schutzausrüstung sowie den eigenschutz an der Einsatzstelle.

Die Feuerwehr Holzolling nahm mit 7 Teinehmern am Wissenstest teil. Alle konnten am Ende erfolgreich ihre Abzeichen entgegennehmen.

  • Johannes Wiesboeck Gold blau,
  • Michael Lechner-Raith Gold
  • Florian Brandl Silber
  • Raphael Pörtl, Robin Thein, Michael Brandl und Christoph Aman Bronze

Herzlichen Glückwunsch an alle Kameraden für eueren Teilnahme!

Advertisements

Fahrzeugweihe in Holzolling

Neues Feuerwehrfahrzeug in Holzolling eingeweiht

Nach fast zwei Jahren der Planung und Abstimmung konnte die Holzollinger Wehr am 107.07.2017 ihr Fahrzeug in Empfang nehmen.

Das neue Fahrzeug bietet Platz für 9 Personen und hat genügend Stauraum um alle benötigten Ausrüstungsgegenstände zu transportieren.

So kann jetzt auch Ausrüstung, die aufgrund der beengten Verhältnisse im alten Fahrzeug keinen Platz fand sicher mitgenommen werden.

7Am Samstag den 14.10.2017 fand in Holzolling die Fahrzeugweihe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs statt. Den göttlichen Segen erteilte Pater Norbert Thüx, bei dem wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken.

 

Anschließend Sprach der 1. Kommandant Josef Rybczynski der sich vor allem bei seiner Mannschaft für ihre Unterstützung und bei der Gemeinde Weyarn für die gute Zusammenarbeit bedankte.

Nur mit einem guten Verhältnis untereinander und Hand in Hand kann eine Fahrzeugbeschaffung gelingen. Ein herzlicher Dank gilt vor allem den zahlreichen Spendern im Einsatzgebiet der Feuerwehr Holzolling.

2Als Hausherr sprach im Anschluss der 1.Bürgermeister der sich beim 1.Kommandanten für seinen Einsatz bei der Beschaffung und Organisation der Ausschreibung bedankte. Dann konnte der 1.Bürgermeister den Symbolischen Schlüssel an den 1.Kommandanten übergeben und wünschte den Holzollinger Feuerwehrlern allzeit gute Fahrt.

Als Vertreter des Landkreis Miesbach gratulierte Kreisbrandinspektor Andreas Schwabenbauer der Feuerwehr Holzolling und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Er erinnerte nochmals an den Brand am 14.07.2017 beim Gasthaus Kreuzmair dem ein Schuppen mit Garagen und eine Wohnung zum Opfer gefallen war. Nur dem beherzte Eingreifen und der guten Zusammenarbeit aller beteiligten Feuerwehren war es zu verdanken, dass die Flammen nicht auf die angrenzenden Gebäude übergegriffen haben. Zum Schluss wendete sich der Kreisbrandinspektor an die Mannschaft der Holzollinger sie sollen bei der Feuerwehr dabeibleiben und diese weiter unterstützen, denn nur gemeinsam sind wir stark.

Die Feuerwehr Weyarn vertreten durch den 1.Vorstand Fritz Würzhuber und dem 2. Kommandanten Daniel Arbinger bedankte sich für die Einladung und gratulierte zum neuen Fahrzeug. 8Damit alle auch immer gesund vom Einsatz heim kommen, wurde für den Schlüsselbund ein Anhänger des Hl. Christophers an die Holzollinger übergeben. Danach traten die beiden Patenvereine, die Feuerwehr Sonderdilching und die Feuerwehr Feldkirchen-Westerham an das Rednerpult und überreichten ihre Geschenke.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich für die Geschenke und die Glückwünsche der Kameraden aus den Nachbarwehren.4

Im Anschluss durfte sich die Feuerwehr Holzolling über eine großzügige Spende von der UWG freuen. Die Unabhängige Wählergemeinschaft Goldenes Tal überreichte 5000,-€ an den 1. Kommandanten. Vielen Dank an die UWG für ihre tolle Unterstützung.

3Die Schützengesellschaft Holzolling vertreten durch den 1. Schützenmeister Johann Bucher und den Gesellschaftsvorstand Josef Werndl gratulierte selbstverständlich ebenfalls zum neuen Fahrzeug und überreichten der Feuerwehr Holzolling eine Geldspende für das neue Fahrzeug. Vielen Dank an die Holzollinger Schützen.

Am Ende des offiziellen Teils durfte sich der 1. Kommandant herzlich bei allen für ihre Unterstützung und ihr Kommen bedanken. Alle Gäste waren eingeladen mit der Holzollinger Feuerwehr zusammen beim gemütlichen Teil gemeinsam zu feiern.5

Die Feuerwehr Holzolling bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen, Spendern, Nachbarn, Kameraden, Freunden, der Gemeinde Weyarn, dem Gemeinderat und allen Helfern ohne die das neue Fahrzeug und dieses wunderbare Fest nicht möglich gewesen wäre.

6

Besuch der FF Paar-Harthausen

am Freitag den 18.08.2017 bekam die Freiwillig Holzolling Besuch von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Paar-Harthausen.

FFW-Paar-Harthausen-Logo-ohne-Schrift-klein

Die Feuerwehrkameraden sind derzeit in der heißen Phase der Beschaffung eines neuen TSF-W und sind durch unseren Aufbauer Walser Fahrzeugbau auf uns aufmerksam geworden. Nach kurzen Emailkontakt wurden gleich ein Termin ausgemacht und so konnte wir am Freitag unser neues Fahrzeug präsentieren.

 

xHeader_Menueleiste.jpg.pagespeed.ic.O04rohBQAC

Anschließend wurde sich bei einer kleinen Brotzeit über die Ereignisse der Beschaffung ausgetauscht. Zum Schluss können wir unseren Freunden aus Schwaben sagen, dass wir uns sehr über euren Besuch gefreut haben.

Wir wünschen euch viel Glück bei der Beschaffung und allzeit gute Fahrt sowie immer eine sichere Heimkehr von den Einsätzen.

 

Spender der Jagdgenossen an die Feuerwehr Holzolling

Am Rande des heurigen Kesselfleischessens am 05.08.2017 wurde durch die Vorstandschaft der Jagdgenossenschaft Holzolling eine großzügige Spende an die Feuerwehr Holzolling übergeben.

Spende1

Die Freiwillige Feuerwehr Holzolling bedankt sich herzlich bei den Spendern.

Kesselfleischessen in Holzolling 2017

Am ersten Samstag im August fand das alljährliche Kesselfleischessen der Feuerwehr und Schützengesellschaft Holzolling statt. Das Wetter hat es wieder gut mit uns gemeint und so konnten pünktlich um 17:00 Uhr das Fest beginnen. Bei den heißen Temperaturen kamen nicht nur die Leute in der Küche ins Schwitzen. Bei Kesselfleisch, Schweinswürscht mit Kaut oder Brotzeit sowie dem einen oder andren kühle Getränk wurde gemütlich zusammengesessen.

Zur Unterhaltung spielte auch heuer wieder die Westerhamer Hausbankmusi. Es musste allerdings ein Stuhl dazugestellt werden, da anscheinend die Bank übers Jahr kleiner geworden war.

Für die Kleinen war Kinderschminken angesagt und das kleines Kettenkarussell stand wegen des großen Andrangs nicht still.

Leider verließ uns zu späterer Stunde das Glück mit dem Wetter und es begann zu regnen. Das tat der Stimmung in den Zelten keinen Abbruch und so wurde bis in die Nacht hinein in der Kesselbar weiter gefeiert.

kesselfleisch17

Es bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr und die Schützengesellschaft Holzolling bei unseren Freunden, Nachbarn, Helfern und Gästen und wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt:

„Auf geht’s zum Kesselfleischessen nach Holzolling “

vielen Dank an die Elfi für die tollen Bilder vom Fest einfach drauf drücken: Bilder

Ölspur Bach

Am Montag den 24.07.2017 wurde die Holzollinger Wehr zu einer Ölspur nach Bach zwischen Holzolling und Bruck gerufen. Die Kameraden der Feuerwehr Weyarn waren bereits vor Ort, da sie der Ölspur die sich von Weyarn bis Bach erstreckte gefolgt waren.

Die Feuerwehr Holzolling Übernahme das binden des restlichen Treibstoffs und die Weyarner konnten sich wieder der Ölspur in Weyarn widmen.

Verursacht wurde die Ölspur durch einen defekt an einem Kleintransporter. Der Defekt konnte behoben werden.

Einsatzbeginn: ca. 11:30 Uhr           Einsatzende: ca. 13:00 Uhr

 

 

Brand Wohngebäude und Holzschuppen

Am Freitagabend um 20:57 Uhr wurde die Feuerwehr in die Ortsmitte von Holzolling gerufen. Schon beim Eintreffen der ersten Feuerwehren wurde die Meldestufe erhöht, da sich der Holzbau des zweigeschossigen Gebäudes im Vollbrand befand.

img-20170715-wa0012.jpg

Auf den bewohnten Bereich des Gebäudes, in dem sich glücklicherweise zum Zeitpunkt des Brandes niemand aufhielt, griffen bereits die Flammen über den Dachstuhl über. Als eine der ersten Einsatzkräfte vor Ort, konnte die Feuerwehr Holzolling auf der Rückseite des Gebäudes ein Übergreifen auf ein benachbartes Anwesen mit Schreinerei verhindern. Unterstützt wurden die Holzollinger von unseren Kameraden aus Weyarn die nur einige Minuten später an der Einsatzstelle in der Westerhamer Straße eintrafen.

Durch die Feuerwehr Feldkirchen-Westerham, die ebenfalls sehr schnell vor Ort war, erfolgte der Löschangriff auf der Vorderseite des Gebäudes. Durch das Vorgehen der Feldkirchner Wehr konnte ein weiteres Wohnhaus das sich in direkter Nachbarschaft befindet vor einem Übergriff der Flammen geschützt werden.

Mit Hilfe der Drehleitern aus Feldkirchen und Miesbach konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Kameraden aus Miesbach lösten die Holzverkleidung des Wohngebäudes um die Glutnester im Dachbereich zu bekämpfen.

Zur Wasserversorgung des südlichen Abschnitts wurde auf einen Hydranten zurückgegriffen sowie ein Pendelverkehr mit Tankfahrzeugen der Feuerwehren Miesbach und Irschenberg eingerichtet.

Die Wasserversorgung des nördlichen Abschnitts wurde durch die Feuerwehr Feldkirchen-Westerham koordiniert und mit den Feuerwehren aus Sonderdilching, Vagen und Feldolling sichergestellt. Als natürliche Wasserquelle konnte glücklicherweise ein Bach genutzt werden, da das vorhandene Hydrantennetz die benötigte Wassermenge nicht zur Verfügung stellen konnte.

Nach dem Ablöschen wurde mit Hilfe eines Baggers und eines LKW das Brandgut in Container geladen und in eine offene Ladefläche verbracht. Vor Ort wurden die Feuerwehren Gozing und Reichersdorf zur Brandwache eingesetzt. Das Brandgut eines Containers entzündete sich erneut und konnte sofort abgelöscht werden.

Nach dem Abbruch des glimmenden Daches wurde die Anzahl der Einsatzkräfte vor Ort reduziert. Die Feuerwehr Holzolling übernahm die Nacht hindurch die Brandwache vor Ort.

Einsatzende war um 07:17 Uhr

Die Feuerwehr Holzolling bedankt sich bei allen Einsatzkräften und Helfern für ihren Einsatz.

Einsatzkräfte:

  • Holzolling 44/1,
  • Weyarn 11/1, 20/1, 40/1, 65/1, 59/1
  • Feldkirchen-Westerham 11/1, 14/1, 20/1, 42/1, 30/1, 48/1
  • Vagen 47/1,
  • Feldolling 47/1,
  • Holzkirchen 12/1, 23/1, 21/1
  • Sonderdilching 44/1
  • Miesbach 12/1, 23/1, 30/1, 41/1, 58/1
  • Irschenberg 40/1, 11/1, 21/1
  • Gotzing 44/1
  • Reichersdorf 44/1
  • Miesbach Land 1
  • Miesbach Land 3
  • Miesbach Land 3/1
  • Einsatzleiter Rettungsdienst
  • Feldkirchen-Westerham 71/1
  • Polizei Holzkirchen

 

20024107_1831265153868455_8492265452757944030_o.jpg

 

 

img_20170715_120112.jpg

Bilder von Michael Schmuck und Josef Rybczynski

Links:

Bericht Holzkirchner Stimme

Bericht im Merkur

Bericht Rosenheim 24

Video

 

Ausbildung mit dem Rettungsdienst

In der Monatsübung Juni konnten wir zur Ausbildungsunterstützung zwei ehrenamtliche Kammeraden des BRK Holzkirchen gewinnen.

Sie stellten den Rettungswagen Holzkirchen 71/70 vor und erklärten die standardisierte Ausstattung, die Bayernweit in jedem Rettungswagen gleich ist.

Bild4bild1

Weiter wurden die Schnittstellen im Einsatz zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst besprochen. Welche Erstmaßnahmen die Feuerwehr mit ihren Mitteln am Unfallort durchführen kann bis der Rettungsdienst eintrifft. Sowie die Besatzungen im Einsatz personell zu unterstützen.

Bild5

Bei einer gemeinsamen Übung konnten dann gleich das erlernte umgesetzt werden. So bekamen es die Übungsteilnehmer mit einer verletzten Person zu tun. Die achsengerecht, liegend gerettet werden musste. Dabei war die Vorgabe die Person nur waagrecht liegend zu transportieren.

Bild2

Der Verletzte wurde auf dem Rettungsbrett fixiert  und mit Hilfe des Leiterhebels sicher auf den Boden abgelassen. Anschließend wurde der Verletzte dem Rettungsdienst übergeben und es wurde erklärte wie der Patient weiter transportiert und behandelt wird. Bild3Vielen Dank an dieser Stelle bei unseren Kameraden Moritz, dass er sich freiwillig als Patient zur Verfügung gestellt hat.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Ausbildern Tom und Rupp sowie dem gesamten BRK Bereitschaft Holzkirchen für ihre tolle Unterstützung und wir nehmen das Angebot für eine baldige Wiederholung gerne an.

Vielen Dank an alle Feuerwehrler die an der Übung teilgenommen haben.