Ausbildung mit dem Rettungsdienst

In der Monatsübung Juni konnten wir zur Ausbildungsunterstützung zwei ehrenamtliche Kammeraden des BRK Holzkirchen gewinnen.

Sie stellten den Rettungswagen Holzkirchen 71/70 vor und erklärten die standardisierte Ausstattung, die Bayernweit in jedem Rettungswagen gleich ist.

Bild4bild1

Weiter wurden die Schnittstellen im Einsatz zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst besprochen. Welche Erstmaßnahmen die Feuerwehr mit ihren Mitteln am Unfallort durchführen kann bis der Rettungsdienst eintrifft. Sowie die Besatzungen im Einsatz personell zu unterstützen.

Bild5

Bei einer gemeinsamen Übung konnten dann gleich das erlernte umgesetzt werden. So bekamen es die Übungsteilnehmer mit einer verletzten Person zu tun. Die achsengerecht, liegend gerettet werden musste. Dabei war die Vorgabe die Person nur waagrecht liegend zu transportieren.

Bild2

Der Verletzte wurde auf dem Rettungsbrett fixiert  und mit Hilfe des Leiterhebels sicher auf den Boden abgelassen. Anschließend wurde der Verletzte dem Rettungsdienst übergeben und es wurde erklärte wie der Patient weiter transportiert und behandelt wird. Bild3Vielen Dank an dieser Stelle bei unseren Kameraden Moritz, dass er sich freiwillig als Patient zur Verfügung gestellt hat.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Ausbildern Tom und Rupp sowie dem gesamten BRK Bereitschaft Holzkirchen für ihre tolle Unterstützung und wir nehmen das Angebot für eine baldige Wiederholung gerne an.

Vielen Dank an alle Feuerwehrler die an der Übung teilgenommen haben.

Advertisements

Selbstrettung und Funkausbildung

Am Montag den 14.11.2016 fand die Monatsübung der Feuerwehr Holzolling statt.

Nach dem der Landkreis Miesbach seit dem 14.11.2016 00:00 Uhr vollständig digital Funkt wurden die Übungsteilnehmer theoretisch und praktisch in die neu Technik eingewiesen.

Die Mannschaft wurde in Trupps aufgeteilt und im Rotationsverfahren mit verschiedenen Aufgaben betraut.

In der 1. Aufgabe war die Selbstrettung von einem erhöhten Punkt aus. Geübt wurde das Abseilen, die Rettung über eine Leiter und das fixieren einer Person an einer Krankentrage.

in der 2. Aufgabe musste auf der Übungsfläche ein Gegenstand aufgefunden und Identifiziert werden. Die Übungsfläche wurde systematisch abgesucht und der Gegenstand als Behälter mit unbekannten Inhalt gefunden. Alle Befehle und Meldungen wurden über Funk abgewickelt.

in der 3. Aufgabe gab es über Funk eine Einsatzmeldung zu einer vermissten Person die sich in oder um ein Gebäude aufhält. Sowie nach dem Auffinden der Person das Einleiten von Erste-Hilfe Maßnahmen.

Vielen Dank an alle Übungsteilnehmer

Martinsumzug in Holzolling

Am Samstag den 12.11.2016 der St. Martinsumzug in Holzolling statt. Viele Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen nahmen teil. In der Holzollinger St. Martinskirche wurde dem Leben und Wirken des Heiligen Martin gedacht und  an unseren Kirchenpatron zu erinnern.

Dann folgte der Umzug mit den Laternen durch den Ort. Viele Anwohner haben Kerzen an den Straßenrand gestellt und so waren den Ganzen Wege entlang kleine Lichter zu sehen.

Ziel des Umzugs war das Feuerwehrhaus und dort konnten sich die kleinen und großen Laternenträger stärken. Gegen eine kleine Spende gab es Wurstsemmeln, Lebkuchen und Punsch.

Ein großer Dank geht auch heuer wieder an die Veranstalter die wieder einen schönen Tag für unsere Kinder gestaltet haben. Die Feuerwehr Holzolling unterstützt gerne jedes Jahr bei der Verkehrssicherung und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Zum Abschluss gab es für die Feuerwehr Holzolling noch eine Überraschung. Die gesamten Spenden des Laternenumzugs wurden heuer der Holzollinger Feuerwehr als Zuschuss für ihr neues Fahrzeug zur Verfügung gestellt.

ein herzliches vergelt´s Gott an dieser Stelle und vielen Dank an alle die mitgeholfen haben.

st-martin

whatsapp-image-2016-11-12-at-19-03-051whatsapp-image-2016-11-12-at-19-03-05

Roter Mantel – rotes Auto

Als Unterstützung für unser neues Feuerwehrfahrzeug wir heuer eine Nikolausdienst angeboten.

Alle Einnahmen aus dem Nikolausdienst kommen der Feuerwehr Holzolling zu gute.

Also sofort eine Email mit den Kontaktdaten senden und sich einen Nikolaus sichern. Karinkilly@web.de

nikolaus-holzollingVielen Dank für die tolle Idee und Unterstützung

Volkslauf um den Seehamersee

Am 03.10.2016 fand bereits zum 20. mal der Volkslauf des SC Seeham statt.

Die Feuerwehren aus Reichersdorf und Holzolling wurden gebeten die Verkehrssicherung der Laufstrecke durchzuführen und so verteilten sich ca. 20 Feuerwehrmänner an der Strecke um die Zufahrtsstraßen abzusperren.

Weiter Unterstützung für den SC Seeham kam von der Wasserwacht die mit ihrem Fahrzeug das Ende der Läufergruppe absicherte.

Weitere Informationen und Bilder findet ihr hier.bild_1

Verkehrsunfall zwischen Holzolling und Westerham

Am Montag den 03.10.2016 wurden die Feuerwehren aus Weyarn, Feldkirchen-Westerham und Holzolling zu einem Verkehrsunfall gerufen. Bei Regennasser Fahrbahn kam ein Kleinbus der mit 6 Personen besetzt war von der Straße ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und die Fahrerin wurde eingeklemmt.

Schwerverletzt konnte die Fahrerin aus dem Unfallfahrzeug gerettet werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Nach Versorgung von Ort wurde die Patientin in ein Münchener Krankenhaus zur weiteren Behandlung brachte.

Die weiteren Insassen des verunfallten Fahrzeugs kamen mit leichten Verletzungen davon und wurden Vorsorglich in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht.

Die FF Holzolling bedankt sich bei allen Einsatzkräften für ihre schnelle Hilfe und wünschen den Verletzten eine baldige Genesung.

weitere Informationen beim Holzkirchner Merkur

Beteiligte Kräfte:

  • FF Weyarn 11/1, 20/1, 40/1 und 65/1
  • FF Feldkirchen-Westerham 11/1, 20/1, 42/1
  • FF Holzolling 44/1
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Einsatzleiter Rettungsdienst
  • KBI und KBM

bild_161003

Einsatzübung für die FF Holzolling und der FF Vagen

Mm Montag den 12.09.2016 fand eine Einsatzübung mit unseren Kammeraden der Feuerwehr Vagen statt. einsatzubung_09_2016

Als Einsatzszenario war gemeldet: Rauchentwicklung in einem Gebäude mehrere vermisste Personen. Erschwerte Zufahrtsmöglichkeit kein direktes Anfahren bis zur Einsatzstelle möglich.

Das Gebäude befindet sich auf der andern Seite eines Flusses. Dies bedeutete für die Einsatzkräfte alle benötigten Gerätschaften über eine Brücke zu tragen.

Die Gruppe der FF Holzolling übernahm im ersten Schritt die Löschwasserversorgung und Erkundung der Einsatzstelle. Die angerückten Kammeraden aus Vagen übernahmen den Innenangriff unter Atemschutz und die Personenrettung. Es wurde eine Person im verrauchten Gebäude gerettet und konnten der FF Holzolling zur Erstversorgung übergeben werden.

Die FF Vagen stellte eine redundante Löschwasserversorgung mit ihrer Pumpe her uns verlegte eine 2.Schlauchleitung zur Einsatzstelle zur Unterstützung des Löschangriff.  Nach Rettung des Person konnte der Atemschutztrupp den Innenangriff fortsetzten. Hierbei wurden, natürlich simuliert, beide Mitglieder des Trupps verletzt und mussten einen Notruf absetzten. Der bereitstehende Rettungstrupp konnte die beiden Kameraden schnell aus dem Gefahrenbereich retten und den bereitstehenden Ersthelfern übergeben.

Zeitgleich wurde die Meldung eine Person auf dem Dach gemeldet. Diese wurde noch auf dem Dach erstversorgt und auf einer Trage fixiert.Der Verletzte konnte anschließend über Leitern vom Dach gerettet werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben.  Die Übung sollte das Zusammenarbeiten verschiedener der verschiedener Wehren bei Realbedingung abbilden und den Einsatzkräften die Örtlichkeiten nahebringen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Kammeraden aus Vagen für ihre Teilnahme und Mithilfe

Vielen Dank

Kesselfleischessen 2016 großartig

wie immer am 1. Samstag im August haben die Schützen und die Feuerwehr Holzolling zum jährlichen Kesselfleischessen eingeladen.

Besonders Glück hatten wir mit dem Wetter und so konnten unsere Gäste lange aushalten und den Abend in der Kesselbar ausklingen lassen.

Die Helferinnen und Helfer hatte alle Hände voll zu tun um unsere Gäste in gewohnter weise zu versorgen.

An dieser Stelle gilt ein Großer Dank an alle die mit angepackt haben damit auch dieses Jahr ein unvergessliche Fest zustande gekommen ist.

Ja dann bis zum nächsten Jahr…

mehr Bilder findet ihr auf Kesselfleischessen 2016 (Vielen Dank Elfi)

 

vergessener Topf auf dem Herd

Am Samstag den 30.07.2016 um 13:52 Uhr wurden die Gemeindefeuerwehren Holzolling und Weyarn zu einem Wohnungsbrand nach Großseeham gerufen. Der Rauchmelder in der Wohnung hat Rauch detektiert und ausgelöst. Der Alarm wurde der Leitstelle gemeldet und somit schlimmeres verhindert. Ein vergessener Topf auf den Herd war die Ursache für den Rauch.
Nachdem die Wohnung mit dem Lüfter der FF Weyarn belüftet wurde konnten die Einsatzkräfte aus Holzolling und Weyarn wieder abrücken.
Im Einsatz waren Holzolling 44/1, Weyarn 11/1 und 40/1.

Wir danken allen Einsatzkräften für ihre schnelle Hilfe und ihr Engagement

PS.: nicht vergessen Rauchmelder retten leben habt ihr eure schon montiert?rauchmelder_retten_leben

Baum unterspült

Am vergangen Samstag wurden wir alle von einem starken Regenschauer überrascht. Am späten Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Holzolling zu einem umgestürzten Baum nach Naring gerufen. Der Mühlbach hatte einen nahe dem Ufer stehenden Baum unterspült. Der Baum stürzte auf die Straße und streifte ein benachbartes Gebäude. Der Baum wurde zerteilt und die Straße gereinigt.